ueber_uns.jpg

PATRICK MISCHITZ

Carpentarius_Axt.png

Zimmermann-Lehrling, Geselle, Polier, Meister und viele Jahre Erfahrung auf dem Kerbholz. Dieser Werdegang verknüpft mit einem großen Drang nach Eigenständigkeit und vielen Ideen führten mich in die Selbständigkeit. Das Holz und ich haben etwas gemeinsam: WIR BRENNEN! Ich brenne für das, was ich mache. Im Carpentarius verbinde ich nun Fachkompetenz, Umsetzungs-Qualität und meine Leidenschaft!

 

Als Ehemann, 2-facher Familienvater und Herrl
eines jungen Hundes übt man sich auch stetig in Willensstärke und Führungs-Kompetenz.
Eine gute Mischung also.

CARPENTARIUS

Carpentarius_Axt.png

carpentārius <ī> (carpentum) SUBST maskulin, spätlateinisch

Der Begriff Carpentarius kommt ursprünglich aus dem Lateinischen und wird

direkt übersetzt mit dem Wort „Wagenbauer“. Landläufig wurden mit diesem Begriff aber Zimmermänner im weitesten Sinn bezeichnet.

Im Englischen wird das Wort „carpenter“ auch heute noch für den Berufsstand

der Zimmerleute verwendet.

AdobeStock_101518688_edited.jpg

Was man gerne macht,

macht man gut.

Carpentarius_Axt.png

„Also, wenn ich es mir aussuchen könnte, dann

würde ich nur ...
 

... Sonderlösungen für Sie finden und umsetzen
... Badestege bauen
... Holzbauten begutachten
... Holz-Konstruktionen abbinden
... Bauvorhaben organisieren
... Pickerl fürs Haus ausstellen

 

Wenn Sie mir mit solchen Aufträgen kommen, haben Sie bei mir einen „Stein im Brett“! Und nun Schluss mit Süßholzraspeln!

Ihr Patrick Mischitz"